Ihre Steuern in guten Händen.

25.04.2022

Corona-Wirtschaftshilfen werden verlängert

Der Bund unterstützt Unternehmen weiter in der Corona-Pandemie. Die Wirtschaftshilfen werden bis Ende Juni 2022 verlängert. Auch die Neustarthilfe für Soloselbstständige und Härtefallhilfen werden fortgeführt. Mit der Überbrückungshilfe IV erhalten Unternehmen auch weiterhin eine umfassende Unterstützung.

Fixkostenerstattung und direkte Zuschüsse Über die Überbrückungshilfe IV erhalten Unternehmen weiterhin eine anteilige Erstattung von Fixkosten.

Zusätzlich erhalten Unternehmen, die durch die Folgen der Corona-Pandemie besonders schwer betroffen sind, einen Eigenkapitalzuschuss.

Mit der „Neustarthilfe 2022 Zweites Quartal“ können Soloselbstständige bis Ende Juni 2022 weiterhin pro Monat bis zu 1.500 EUR an direkten Zuschüssen erhalten, insgesamt für den verlängerten Förderzeitraum April bis Juni 2022 also bis zu 4.500 EUR.

Mehr zur Verlängerung der Corona-Wirtschaftshilfen lesen Sie in einer gemeinsamen Pressemitteilung des Bundeswirtschaftsministeriums und des Bundesfinanzministeriums:

[LINK]https://www.tinyurl.com/cccdud9k[/LINK]


Weitere Artikel finden Sie auch in unserem Archiv oder in der Rubrik-Übersicht.


Gesetze und Rechtsprechung ändern sich fortlaufend. Nutzen Sie deshalb unser Infocenter und unsere Mandantenbriefe zur Information. Bitte denken Sie aber daran, dass Sie vor Ihren Entscheidungen grundsätzlich unsere Beratung in Anspruch nehmen, da wir sonst keine Verantwortung übernehmen können. Die hier dargestellten Informationen ersetzen keine Beratung und sind nicht verbindlich.